Home|Geschichte|Kultur|Nachtleben|Links|Impressum

Geschichte

 

Geschichte

Als die Römer im Jahr 43 nach Christus ihre Invasion nach England begannen, gab es dort nur vereinzelte keltische Stämme. Diese errichteten auch die erste größere Siedlung und eine feste Brücke im Tal der Themse und entwickelte sich bis zum 4 Jahrhundert zu einer, wirtschaftlich florierenden, Hafenstadt.

Im 9. Jh. kam es zu Überfällen der Wikinger, bei denen London fast völlig zerstört wurde, die erst im Jahre 1066 durch den Bau des Towers of London von "Wiliam the Conquerer" beendet wurden. Londons Bevölkerung wuchs stetig auf 80.000, jedoch starb im 14. Jh. ein Drittel an der Pest.

Während des 15. Jh. weiteten sich die Handelsbeziehungen zu anderen Ländern stark aus und die Wirtschaft wurde angekurbelt. Unter Elizabeth I. wurde das erste Handelszentrum des Landes , der Royal Exchange, gegründet und England erreichte beträchtlichen Wohlstand. Nach ihrem Tod 1603 ( London hatte zu dieser Zeit etwa 200.000 ) wurde "James VI. von Schottland" König und schaffte es als erster England und Schottland zu einen.

In den folgenden Jahrhunderten wuchs die Stadt weiter und es entwickelten sich prächtige Einkaufstraßen im Westend. Allerdings gab es auch einen Teil der Bevölkerung, der in sehr armen Verhältnissen im Eastend lebte. Hier fanden auch zahlreiche Unruhen und Aufstände, wie die Gordon Riots mit etwa 300 Toten , statt.

Um 1800 hatte London bereits eine Million Einwohner, war die größte Stadt Europas und das wirtschaftliche Zentrum des Königreichs. Die Stadt entwickelte sich stetig weiter und die ersten U- und Eisenbahnen wurden gebaut. Während Königin Victorias Regentschaft wurden zahlreiche Gebäude, Straßen, Eisenbahnlinien und auch riesige neue Hafenanlagen.

Während des ersten Weltkriegs kam es nur zu wenig Zerstörung, allerdings gab es während des zweiten Wltkiregs viele Tote, Verletzte und Bombardements in der Haupstadt.

In den 50er Jahren gab es eine Einwanderungswelle aus den ehemaligen Kolonien und aus der Karibik, trotzdem nahm die Gesamtbevölkerung ab. Im Jahr übernahm Margaret Thatcher die Regierung, der es aber nicht gelang einen wirtschaftlichen Aufschwung zu erzeugen. Ihre Amtszeit wurde 1990 durch massive Proteste der Bevölkerung beendet und von John Major weitergeführt. 1997 gewann Tony Blair, ein Mitglied der "Labor" Partei, die Wahlen und ist bis heute der Regierungschef.

 

 

Britisches Generalkonsulat
Yorckstraße 19,
D-40476 Düsseldorf
Tel: (0211) 9 44 80 (Zentrale)

Öffnungszeiten:
Mo-Do 07.30-11.30 und 12.30-16.00 Uhr

Fr 07.30-11.30 und 12.30-15.30 Uhr




Botschaft der BRD
23 Belgrave Square,
GB-London SW1X 8PZ
Tel: (020) 78 24 13 00
Fax: (020) 78 24 14 35

Britische Botschaft
Wilhelmstraße 70/71
D-10117 Berlin
Tel: (030) 20 45 70
Fax: (030) 20 45 75 76
info@britischebotschaft.de
www.britischebotschaft.de
Mo-Fr 09.00-17.30 Uhr.